Was ist ein guter Preis für einen elektronischen Durchlauferhitzer?

Von Jan am 26. August 2019 in Haus&Garten

Für jede Person sieht ein guter Preis für einen elektronischen Durchlauferhitzer anders aus, denn jeder hat ein unterschiedliches Budget zur Verfügung. Aber die gute Antwort auf die Frage ist, dass es für jeden Geldbeutel das richtige Modell gibt.

Wie viel ein elektrischer Durchlauferhitzer kostet, ist abhängig von der Leistung, der Qualität und auch den Zusatzfunktionen, die das Gerät besitzt. Kleine Modelle, die eine Leistung unter 18kW haben, kosten bis zu 150 Euro. Modelle mit einer Leistung über 18kW bekommt man auch schon ab 150 Euro. Dabei ist die Spanne nach oben offen, abhängig davon, was das Gerät zu bieten hat. Wer ein hochmodernes, sehr komfortables Gerät möchte, was sich mit einem Top-Design perfekt in seine Wohnlandschaft einfügt, der kann auch schon mal 800 Euro ausgeben.

Qualität steht an 1. Stelle

Bei der Auswahl eines elektronischen Durchlauferhitzers sollte man sich eine Preisgrenze aussuchen. Danach geht es mit der Auswahl des richtigen Gerätes los. Empfehlenswert ist es, sich bei namenhaften Herstellern wie AEG, Siemens oder Stiebon Eltron umzuschauen. Auch Marken haben günstige Geräte, die dennoch eine lange Lebensdauer versprechen. Sie verfügen zwar nicht über große Extras, erfüllen aber ihren Zweck.

Billig ist nicht immer gut

Was oft bei Billig-Modellen passieren kann, ist, dass diese nach einigen Jahren den Geist aufgeben. Dann muss man wieder eine größere Summe in die Hand nehmen, um ein neues Modell zu kaufen und es installieren zu lassen. Deswegen zahlt es sich in der Regel aus, wenn man direkt ein Markengerät auswählt, was lange hält und eine Probleme macht.

Für Komfort zahlt man extra

Für herkömmliche Durchlauferhitzer mit einer Leistung zwischen 18 und 24kW kann man schon mit einem Budget von 200 bis 300 Euro auskommen. Es handelt sich dann nicht um hoch-komfortable Geräte, aber sie erfüllen ihren Zweck und erwärmen das Wasser. Jede zusätzliche Funktion kostet mehr Geld. Natürlich stellt sich die Frage, ob man diese Funktionen braucht.

Betriebskosten im Blick haben

Nun findet man einen günstigen elektrischen Durchlauferhitzer, aber er verbraucht viel Energie. Hätte man ein wenig mehr Geld ausgegeben und ein Modell mit Eco-Funktion ausgewählt, würde man langfristig jede Menge Energie-Kosten sparen. Deshalb ist es ratsam, nicht immer nur den Preis für den elektronischen Durchlauferhitzer im Blick zu haben, sondern auch auf die Betriebskosten zu schauen.

Vergleichen lohnt sich

Man kann immer ein paar Euros sparen, wenn man sich die Mühe macht und die Preise vergleicht. Damit ist nicht nur der Preisvergleich von unterschiedlichen Shops gemeint sondern auch zwischen den Herstellern. Wenn es um herkömmliche Geräte geht, die einfach Funktionen haben und in einer speziellen Leistung gewünscht sind, ist ein Vergleich einfach gemacht.

Fazit

Ein guter Preis ist, wenn man ein Gerät findet, was im eigenen Budget liegt und die Anforderungen erfüllt, die man an den elektronischen Durchlauferhitzer hat. Wenn man noch ein Markengerät auswählen kann, was für Qualität und Langlebigkeit steht, wurde die Aufgabe gut gelöst.

Ähnliche Beiträge zum Thema Was ist ein guter Preis für einen elektronischen Durchlauferhitzer?

« »