Schöne Taschenmesser fürs Leben

Taschenmesser haben eine lange traditionelle jahrtausendalte Geschichte. Schon immer sind Taschenmesser aus dem Leben eines Jungen und Mannes nicht mehr wegzudenken. Ein ganz besonderes praktisches und schönes Geschenk vom Vater an den Sohn.

Ein Taschenmesser gehört zu jeder Wanderung und dem nächsten Campingurlaub. Der Abenteurer trägt sein Taschenbesser auf Land und bei Segeltour mit sich. Qualität zahlt sich aus. Zu Recht sind die hochwertigen Schweizer Taschenmesser weltberühmt.

Es gibt einige Punkte zu beachten, bei der Auswahl des richtigen Taschenmessers:

Die Kosten für ein gutes Taschenmesser:

Ein kleines qualitativ gutes Taschenmesser ist ab ca. 25 Euro zu erwerben. Bis zur Preisklasse von knapp 100 Euro bekommt der Käufer sehr gute Qualität. Im Bereich der mittleren Größen darf mit ca. 50 bis 120 Euro gerechnet werden. Ausreißer nach oben sind selbstverständlich möglich. Handelt es sich um ein deutlich größeres Messersortiment, sind Preise von bis zu ca. 350 Euro möglich. Für große Taschenmesser sollte durchschnittlich zwischen 80 und 150 Euro gerechnet werden.

Welche Messer sind erlaubt?

Hier gibt es klare Regeln. Entscheidend ist, dass das Waffengesetz keine Anwendung findet. Die Regel besagt, dass Klingen mit einer Länge von unter 12 cm erlaubt sind. Es ist darauf zu achten, dass es sich um feststehende Messer (Springmesser mit mehr als 8,5 cm fallen unter das Waffengesetz) und eine Zweihand-Bedienung handelt.

Wo sind gute Taschenmesser käuflich zu erwerben?

Es gibt eine Vielzahl von Online- und Fachhändlern. Empfehlenswert ist, sich auf die namhaften Taschenmesserhersteller zu veranlassen. Ein guter Onlinehandel präsentiert seine Produkte mit umfangreichen Informationen. Es kann auch nicht schaden sich vor dem Kauf auf speziellen Bewertungsseiten zu informieren.

Ein edles Taschenmesser ist eine lohnende Investition

Wer auf Qualität setzt, sollte sich auf u.a. die Marken wie Damast, Victorinox, Deejo, Mcusta und Laguiole verlassen. Hierbei handelt es sich um hochwertige Taschenmesserhersteller. Beim Kauf ist darauf zu achten, dass es den Bedürfnissen entspricht. Wer viel in der Natur unterwegs ist, sollte bei seinem Taschenmesser auf eine Vielzahl an Klingen achten. Wer grillt sollte an der Klinge einen Korkenzieher mit sich führen.

Ob die Auswahl auf ein ein klassisches Schweizer Modell oder moderne Ausfertigung fallen, dabei sollte auf eine gute und hochwertige Verarbeitung geachtet werden. Rostfreie Modelle und entsprechende Klingenvielfalt sind ein stetiger verlässlicher Begleiter im Leben. Die Widerstandskraft und Härte sollten für das Kaufkriterium entscheidend sein. Gängig und beliebt sind die Clip-Point und Drop-Point-Klingen.

Spezielle Taschenmesser wie Deejo und Damast

Deejo ist das perfekte Taschenmesser für den Individualisten. Qualitativ hochwertig und modern. Mit Deejo wird der Käufer zum Gestalter. Sein eigenes Taschenmesser kreieren und tätowieren. Frei nach dem Motto „Do ist yourself“.

Die Damasttaschenmesser bestechen durch den Damaststahl. Die handgeschmiedeten Klingen sind seit 2000 Jahren beliebt und besondere Kunstwerke.

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Brotzeit Set

Gewinnspiel